Deine Ausbilderin

Lust auf ein Geheimnis? Eins vom Besten, was wir für unsere Gesundheit tun können, ist, gutes Essen zu uns zu nehmen, aber nicht zu viel und nicht zu wenig. Wir wissen es ja schon, es geht um diese bizarre, rätselhafte Welt der kontrollierten Mengen, die nur „normale Esserinnen“ irgendwie meistern. Von den Empfehlungen der diversen schulmedizinisch geprägten Gesellschaften für Ernährung ganz zu schweigen.

Die meisten unter uns wissen ja eigentlich, was und wie wir essen sollen, aber wir kämpfen entweder mit den Mengen, oder wir essen das Falsche oder aus den falschen Gründen oder beides zusammen, in der Regel in Verbindung mit Emotionen und eingefleischten schädlichen Verhaltensmustern. Und es überrascht wenig, dass das Wissen um das Was und Wie uns nicht sehr viel weiterbringt, wenn es um den Pilgerweg der Gabel vom Teller zum Mund geht.

Essen macht den grössten Teil der Gleichung aus. Diese Erkenntnis traf mich in meinen Dreissigern mit aller Härte. Vorbei waren die Zeiten, in denen ich meine Kalorien-Exzesse durch Sport wettmachen konnte. Tatsächlich sind etwa 70 Prozent unseres Gewichtes davon abhängig, was wir essen, zudem vom nutrigenomischen Wert (also dem Zusammenspiel von Nahrung und Erbanlagen) unseres Essens, von der Art, wie wir essen, also davon, ob wir es langsam geniessen oder herunterschlingen, von den Emotionen, bzw. der gegenwärtigen Gefühlslage oder Stimmung, und schliesslich auch von der Menge.

Warum wissen wir, wie man richtig isst und kriegen es nicht hin, es auch zu tun? Diese Frage zu beantworten, ist gar nicht mal so einfach. Ein kleiner Hinweis bereits vorweg: Oft genug liegt zwischen unserer Entscheidung und unserem Handeln ein Gefühl oder eine Emotion.

Innerhalb der ganzheitlichen Ernährungsberatung bildet Essen und alles, was damit zu tun hat, einen integralen Bestandteil. Essen ist nicht nur auf die reine Zufuhr von Nahrung begrenzt, sondern der Einkauf, die Zubereitung, das Anrichten sowie der richtige Verzehr desselben finden ebenfalls Berücksichtigung. Zudem spielen gesundheitliche und emotionale Aspekte in der Einheit von Körper, Geist und Seele bedeutende Rollen bei der ganzheitlichen Betrachtung von Ernährung.

Ich bin nicht nur Hypnosetherapeutin, sondern auch ganzheitliche Ernährungsberaterin und definitiv von HypnoSlim® überzeugt. Denn ich habe selber durch die Kombination aus ursachenorientierter Hypnose und einer natürlichen, stoffwechselgerechten Ernährung innerhalb von acht Monaten 25 kg Körpergewicht losgelassen.

Ich freue mich darauf, dir das Wissen zu vermitteln, mit dem du deine Klientinnen und Klienten noch effizienter unterstützen kannst.

Trag dich jetzt für unseren NewsLetter ein.